Cluster Forst und Holz BW

Die Clusterinitiative Baden-Württemberg zur Förderung von Innovation und Zusammenarbeit

Fachkongress am Bodensee: "Drei Länder, ein Thema: Bauen mit Holz“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum ersten Mal findet am 21. und 22. Juni 2022 in Friedrichshafen am Bodensee der D-A-CH übergreifende Fachkongress „Drei Länder, ein Thema: Bauen mit Holz“ statt.

BarCamp „Wood Visions“ am ersten Tag des D-A-CH übergreifenden Fachkongresses „Drei Länder, ein Thema: Bauen mit Holz“ im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg.

Anmeldung und weitere Infos->LINK (für das Barcamp)

Mit der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg will das Land eine klimafreundliche Baukultur etablieren und Impulse zur nachhaltigen Entwicklung des Bausektors mit Holz setzten. Waldressourcen sollen in Kombination mit einer nachhaltigen und innovativen Forst- und Holzwirtschaft sowie dem klimafreundlichen Holzbau zu einem Fundament der Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft werden. Neue, dekarbonisierte Wirtschaftsmodelle spielen zukünftig eine erhebliche Rolle zur Erhaltung des Wohlstands in Europa. Vor allem in den Regionen um die Alpen können die Holznutzung und das Bauen mit Holz auf eine lange Tradition verweisen. Insbesondere um den Bodensee hat sich über die Jahrzehnte eine neue Holzbaukultur entwickelt, die maßgeblich zur Renaissance des Holzbaus geführt hat. Der Kongress wird von proHolzBW im Auftrag der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg veranstaltet.

 

HIER gehts zur Anmeldung und weiteren Infos des Fachkongresses

Wirtschaftliche Power

Das Cluster „Forst und Holz“ ist einer der umsatzstärksten Wirtschaftssektoren in Deutschland. Dies trifft ganz besonders auf Baden-Württemberg zu: 15.600 Unternehmen mit insgesamt rund 113.000 Beschäftigten erwirtschaften hier einen jährlichen Umsatz von rund 29 Milliarden Euro (Angaben Stand: 2019).

Weitere Daten und Zahlen über dieses faszinierende Cluster finden Sie hier:

Nachhaltigkeit ganz natürlich:
Der Wald als Kohlenstoffspeicher

Das Holz Innovativ Programm

Mit dem „Holz Innovativ Programm“ unterstützt das Land Baden-Württemberg die Innovationskraft von Unternehmen im Cluster „Forst und Holz“. Es treibt die Vernetzung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen voran und fördert die Entwicklung neuer Produkte und Produktionsverfahren. Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten erhalten Sie hier. 

Zum Holz Innovativ Programm

Weitere Informationen auf der EFRE-Homepage

logo-shape

Förderbereich Wald

Nachhaltige Waldwirtschaft (NWW)

Zielsetzung ist die Strukturverbesserung in der Forstwirtschaft und die Erhöhung des öffentlichen Wertes der Wälder (Verbesserung der Stabilität und Leistungsfähigkeit körperschaftlicher und privater Forstbetriebe sowie die Erhaltung der ökologischen Funktionen in den einzelnen Waldbesitzarten).

Gefördert werden die Konzeption und Durchführung von wald- bzw. waldbesitzerbezogenen Maßnahmen der nachhaltigen Waldwirtschaft (Erstaufforstung, naturnahe Waldwirtschaft, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, forstliche Infrastrukturmaßnahmen, ökologische Maßnahmen und Soforthilfen nach Naturereignissen).

Förderung Nachhaltige Waldwirtschaft (NWW)

Naturparke

Die Förderung soll dazu beitragen, die Naturparke als attraktive Landschaften für eine naturnahe Erholung zu planen, zu pflegen und zu entwickeln und so die ländlichen Räume stärken.

Gefördert werden die Konzeption und Durchführung von Maßnahmen zur Erhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes und der Kulturlandschaft, Erhalt der Kulturlandschaft durch Vermarktung regionaler Produkte, der Kompetenzentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit sowie der umweltangepassten und nachhaltigen Erholung und Besucherlenkung.

Förderung der Naturparke

Vielfalt in den Wäldern: Fichte, Weisstanne, Kiefer, Lärche, Buche, Eiche, Esche, Bergahorn, Birke, Erle, Pappeln und vieles mehr.

Die Clusterinitiative Forst und Holz ist eng verbunden mit der Holzbauoffensive Baden-Württemberg. Mehr Infos zur Holzbauoffensive finden Sie hier: