Cluster Forst und Holz Baden-Württemberg

Der Wirtschaftsbereich „Forst und Holz" basiert auf einem der wichtigsten regenerativen Rohstoffe und ist gleichzeitig einer der umsatzstärksten und beschäftigungswirksamsten Wirtschaftssektoren in Deutschland. Dies trifft ganz besonders für Baden-Württemberg mit einem Jahresumsatz von ca. 30 Mrd. Euro und 200.000 Beschäftigten zu.
Die Forst- und Holzwirtschaft in Baden-Württemberg ist durch eine sehr tief gestaffelte Wertschöpfungskette und durch ihre mittelständische Struktur mit einem hohen Anteil kleiner und mittlerer Betriebe (KMU) gekennzeichnet, die überwiegend im ländlichen Raum angesiedelt sind. Die Weiterentwicklung dieses Wirtschaftszweigs ist deshalb gerade für die Wirtschaftsentwicklung des ländlichen Raums von herausragender Bedeutung.
Im Rahmen der Clusterinitiative Forst und Holz Baden-Württemberg des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz wird die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Unternehmen sowie zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen gefördert, um die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu steigern.  Mehr zum Clusteransatz 

Mit der Clusterstudie Forst und Holz Baden-Württemberg (Download 5 MB) stehen der Branche nun fundierte Strukturanalysen und umfassende Handlungsempfehlungen zur Verfügung.

News

Staatssekretärin Gurr-Hirsch (MdL) beim Spatenstich zu einer modernen Fertigungshalle aus Holz in Blaustein

[27. Oktober 2017] "Dieser Gewerbebau in innovativer Holzbauweise veranschaulicht, was der moderne Holzbau auch im Bereich des Nichtwohnbaus zu bieten hat", bekundete Frau Staatssekretärin Gurr-Hirsch (MdL) am Freitag in Blaustein (Alb-Donau-Kreis) im Rahmen des Spatenstichs einer neuen Produktionshalle für Holzbauteile beim Unternehmen müllerblaustein. Die 120 m x 25 m großen Halle wird ebenfalls aus dem klimapositiven Rohstoff Holz erbaut werden und alleine durch das darin verbaute Holz bereits einen wichtigen Beitrag zum...

[mehr]

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL: " Unser Ziel ist es, die innovative Verwendung von Laubholz im baulichen Bereich weiter nach vorne zu bringen"

[25. Oktober 2017] „Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und eine verstärkte Verwendung von Holz im baulichen Bereich hilft uns, die Klimaschutzziele der Gesellschaft zu erreichen. Vor allem im Bauen mit Laubholz stecken noch erhebliche Potenziale, die wir gemeinsam mit der Branche erschließen müssen“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Mittwoch (25. Oktober) im Stuttgarter Hospitalhof anlässlich der Eröffnung der 39. Fachtagung Holzbau. Rund 420...

[mehr]

Forstminister Peter Hauk MdL beim Landesholzbautag 2017 in Backnang: „Keine andere Landesregierung zuvor hat so umfassend moderne Holzthemen ins Zentrum des politischen Handelns gerückt“

[15. September 2017] „Unser Ziel ist es, die Stellung Baden-Württembergs als Holzbauland Nummer 1 weiter auszubauen und so vor allem im Ländlichen Raum für Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu sorgen. Die Betriebe des Zimmerer- und Holzbaugewerbes nehmen beim Erreichen dieser Ziele eine Schlüsselposition ein“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Freitag (15. September) beim Landesholzbautag in Backnang (Rems-Murr-Kreis). Die Branche Forst und Holz erwirtschafte landesweit mit rund...

[mehr]

Forstminister Peter Hauk MdL: „Mit unserem Kommunalwettbewerb HolzProKlima betonen wir die Vorbildfunktion der Öffentlichen Hand bei der Holzverwendung und würdigen herausragendes Engagement“

[2. Juni 2017] „Die Klimaschutzwirkung von Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft ist unschlagbar, und immer mehr Kommunen setzen auf die Verwendung von Holz. Baden-Württemberg hat mit Blick auf die Holzverwendung seine bundesweite Spitzenposition weiter gefestigt“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, am Freitag (2. Juni) in Stuttgart im Rahmen der Preisverleihung des Kommunalwettbewerbs HolzProKlima. „Im Vergleich zu den früheren Wettbewerben in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz...

[mehr]

Cluster innovativ - Energetische Sanierung mit TES-Verfahren & mehrgeschossiger Wohnbau

[18. Mai 2017] „Bauen mit Holz ist heute High-Tech. Wir haben mittlerweile standardisierte, marktreife Holzverwendungen, von denen man vor Jahren nur träumen konnte.“ so Frau Staatssekretärin Gurr-Hirsch am Donnerstag (18. Mai) in Leutkirch mit. Zudem sei Holz ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, insbesondere im Ländlichen Raum. „Ich kenne keinen Baustoff, der so viele positive Eigenschaften hat.“ so die Staatssekretärin weiter.  Bei der Kooperationsveranstaltung von proHolzBW, dem regionalen Netzwerk Forst und Holz...

[mehr]

Minister Peter Hauk MdL macht sich für gute Lebensqualität auf dem Land und Klimaschutz durch modernen Holzbau stark

„Auch im Ländlichen Raum in Baden-Württemberg steigt vielerorts die Nachfrage nach geeignetem Wohnraum. Die Schaffung von zeitgemäßen und bezahlbaren Wohnungen und Häusern ist eine wichtige Aufgabe in den ländlich geprägten Städten und Gemeinden. Um dabei unerwünschten Flächenverbrauch auf ein Mindestmaß zu reduzieren, setzt die Förderpolitik des Landes stark auf eine gewinnbringende Innenentwicklung in den Kommunen“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Mittwoch (17. Mai) im Rahmen der...

[mehr]

Deutschlandweit einmalige Holzbrücke in Neckartenzlingen

[9. März 2017] „Die Klimaschutzwirkung von Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft ist unbestritten, und immer mehr Kommunen setzen auf die verstärkte Verwendung dieses tollen Rohstoffs. Mit dem Bau dieser einmaligen Brücke betont Neckartenzlingen die Vorbildfunktion der Öffentlichen Hand auf diesem Sektor“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (9. März) in Neckartenzlingen (Landkreis Esslingen). Die Holz-Verbund-Brücke über den Neckar sei mit ihrer Spannweite von nahezu 100 Metern...

[mehr]

RegioHOLZ FORUM 2017 in Freudenstadt

[2. März 2017] „Unser Ziel ist es, die Stellung Baden-Württembergs als Holzbauland Nummer 1 weiter auszubauen und so vor allem im Ländlichen Raum für Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu sorgen. Erfolgreiche und innovative Clusterinitiativen, wie die RegioHOLZ Nordschwarzwald, bringen uns auf diesem Weg ein gutes Stück voran“, sagte der Minister für Verbraucherschutz und Ländlichen Raum, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (2. März) in Freudenstadt (Landkreis Freudenstadt). Die Branche Forst und Holz erwirtschafte landesweit mit rund 200.000...

[mehr]

zum Archiv ->

 

EFRE 2014 - 2020

Der Clusterbeirat Forst und Holz berät und bewertet eingereichte Vorhabensskizzen im Rahmen des EFRE Holz Innovativ Programms (HIP).

weitere Information

Veranstaltungen

9.-10. Oktober 2018 | Köln
Europäischer Kongress (EBH 2018)
 

5.-7. Dezember 2018 | Garmisch-Partenkirchen
Internationalees Holzbau-Forum (IHF 2018)
weitere Informationen

Newsletter

Mehr zum Thema