Staatssekretärin Gurr-Hirsch (MdL) eröffnet gemeinsam mit Herrn Botschafter Per Thöressen die Ausstellung „Woodland Sweden“

[8. Mai 2018] „Gemeinsam haben wir erkannt, dass moderne Bauelemente aus Holz in der Lage sind, energieaufwändige und endliche Materialien wie Stahl und Beton zu ersetzen“ betonte Frau Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (MdL) am Dienstag, 8. Mai 2018 im Rahmen der Ausstellungseröffnung „Woodland Sweden“. Die Ausstellung, welche vom 8. bis 30. Mai im Haus der Wirtschaft zu sehen ist, zeigt eindrucksvolle Holzbaulösungen in Schweden und informiert über den schwedischen Holzbau und seine Tradition.

Daneben hat die schwedische Botschaft in Berlin einen Studierendenwettbewerb zur Weiterentwicklung des modernen Holzbaus initiiert. „Ich bin schon heute sehr auf die Ergebnisse des Wettbewerbs gespannt, mit dem Sie Studierende dazu einladen, in Holzbauentwürfen Lösungen für einen bezahlbaren und nachhaltigen Holzbau zu entwickeln“ bekundete die Staatssekretärin. Mit modernem Holzbau ließen sich viele Herausforderungen im Wohnungsbau schnell und klimafreundlich bewerkstelligen. So sei Holz aufgrund seiner hohen Belastbarkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht der ideale Baustoff für Gebäudeaufstockungen. Das schaffe neuen, bezahlbaren Wohnraum ohne zusätzlichen Flächenverbrauch.

[Der schwedische Botschafter Per Thöressen (links) und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch tauschen sich über die Vorzüge des modernen Holzbaus aus]

 

[v.l. Christoph Jost (Geschäftsführer proHolzBW), Per Thöressen (schwedischer Botschafter), Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (MLR), Ruth Schagemann (Architektenkammer Baden-Württemberg), Fredrik Källström und Max Zinnecker (White Architcts)]









<- Zurück zu: Aktuelle Meldungen
 

EFRE 2014 - 2020

Der Clusterbeirat Forst und Holz berät und bewertet eingereichte Vorhabensskizzen im Rahmen des EFRE Holz Innovativ Programms (HIP).

weitere Information

Veranstaltungen

10. Oktober 2019 | Stuttgart
41. Fachtagung Holzbau für Architektur und Ingenieurbau

Newsletter

Mehr zum Thema

Gefördert durch