Deutschlandweit einmalige Holzbrücke in Neckartenzlingen

[9. März 2017] „Die Klimaschutzwirkung von Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft ist unbestritten, und immer mehr Kommunen setzen auf die verstärkte Verwendung dieses tollen Rohstoffs. Mit dem Bau dieser einmaligen Brücke betont Neckartenzlingen die Vorbildfunktion der Öffentlichen Hand auf diesem Sektor“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Donnerstag (9. März) in Neckartenzlingen (Landkreis Esslingen). Die Holz-Verbund-Brücke über den Neckar sei mit ihrer Spannweite von nahezu 100 Metern in dieser Form in Deutschland einzigartig. In dem in der Brücke verbauten Holz seien über 200 Tonnen Kohlendioxid langfristig gespeichert. Die Verwendung des energieeffizienten Baustoffs Holz sei angewandter Klimaschutz.


„Ziel der Landesregierung ist es, die Position Baden-Württembergs als Holzbauland Nummer 1 in Deutschland weiter zu stärken und die Förderung des Handwerks und der innovativen Holzbau-Unternehmen sowie der Forschung in diesem Sektor weiter auszubauen“, erklärte Hauk. Dazu gehöre es auch, die Rohstoffversorgung der unserer holzverarbeitenden Industrie langfristig zu sichern. Dies sorge für Arbeitsplätze und Wertschöpfung, vor allem in den ländlichen Regionen des Landes.









<- Zurück zu: Aktuelle Meldungen
 

EFRE 2014 - 2020

Der Clusterbeirat Forst und Holz berät und bewertet eingereichte Vorhabensskizzen im Rahmen des EFRE Holz Innovativ Programms (HIP).

weitere Information

Veranstaltungen

18. Mai 2017  Leutkirch im Allgäu
Cluster innvoativ - Energetische Sanierung mit TES-Verfahren & mehrgeschossiger Wohnbau
weitere Informationen

2. Juni 2017  Stuttgart
Landeswettbewerb HolzProKlima

Preisverleihung um 15:00 Uhr an der Universität Stuttgart Vaihingen

25. Oktober 2017  Stuttgart
39. Fachtagung Holzbau für Architektur und Ingenieurbau

Newsletter

Mehr zum Thema